Einsätze 2017

VKU mit verletzter Person

 

Einsatznummer: 39/17

 

Am 17.11.2017 wurden wir um 09:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Gägelow alarmiert. Noch vor dem Ausrücken kam von der Leitstelle die Info Einsatzabbruch für uns. Somit konnten wir ohne tätig zu werden, den Einsatz beenden.

Bauzaun als Verkehrshindernis

 

Einsatznummer: 38/17

 

Am 30.10.2017 wurden wir um 18:19 Uhr zu einem Einsatz nach Hohen Wieschendorf alarmiert. Auf Grund des Sturmes, fiel dort ein Bauzaun um und versperrte die Straße. Wir richteten den Zaun wieder auf und beseitigten das Verkehrshindernis. Gegen 19:15 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Sturmschäden beseitigt

 

Einsatznummer: 36/17 & 37/17

 

Am 29.Oktober 2017 wurden wir um 13:10 Uhr zu einem Sturmschaden alarmiert. Auf der Verbindungsstraße zwischen Alt Jassewitz und Neu Jassewitz lagen abgebrochene Äste auf der Straße. Wir arbeiteten diese auf und beräumten die Straße. Um weitere Gefahren zu beseitigen, mussten wir einen Baum fällen, dieser drohte auf die Straße zu fallen. Um 14:06 Uhr lösten wir das TSF-W aus dem laufenden Einsatz heraus. Dies wurde für einen weiteren Einsatz in Beckerwitz eingeteilt. Auf der Straße "Fischersteig" lagen Äste auf der Straße und eine Baumkrone hing über der Straße. Wir arbeiteten diese auf und beräumten die Straße. Um 15:08 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

VKU mit eingeklemmter Person

 

Einsatznummer: 35/17

 

Am 28.Oktober 2017 wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Zierow und Gägelow, um 20:26 Uhr zu einem VKU auf der L 01 alarmiert. Gleichzeitig mit uns kam auch der Rettungsdienst an der Unfallstelle an. Diese haben sich dann um die Versorgung der verletzten Personen gekümmert. Somit konnten wir die Straße in aller Ruhe absperren und die Unfallstelle ausleuchten. Nach kurzer Rücksprache mit dem Notarzt, entfernten wir die Beifahrertüren vorne und hinten und klappten das Dach vom Fahrzeug weg. Dann konnten wir die verletzte Person mit Hilfe des Spineboards aus dem Fahrzeug retten und an den Rettungsdienst übergeben. Gegen 22:22 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Alarmierung zur Hilfeleistung

 

Einsatznummer: 34/17

 

Am 10.Oktober wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Gägelow, um 17:54 Uhr, zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Noch auf dem Anfahrtsweg bekamen wir die Info von der Leitstelle zum Einsatzabbruch. Um 17:59 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Sturmtief "Xavier" sorgte auch bei uns für zahlreiche Einsätze

 

Einsatznummer: 25/17 - 33/17

 

Am 05.Oktober 2017 sorgte das Sturmtief "Xavier" für eine Menge Chaos. Wir wurden um 14:57 Uhr an die Wohlenberger Wiek alarmiert. Dort hatte der Sturm zahlreiche Bäume entwurzelt. Wir sperrten die Straße ab und arbeiteten die Bäume auf. Auch in den anderen Ortsteilen gab es heruntergefallene Äste und umgestürtzte Bäume. In Hohen Wieschendorf wurde ein Bauzaun auf einer länge von circa 100m umgeweht und versperrte die Straße. Gegen 19:00 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Ölspur auf der L 01

 

Einsatznummer: 24/17

 

Um 09:13 Uhr wurden wir durch die Leitstelle Westmecklenburg zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Vom Flugplatz in Manderow, durch Neu Jassewitz und auf der L 01 bis hin zur Kreuzung in Gramkow war eine Ölspur. Wir haben den Einsatzort abgesichert und haben die Polizei und die Reinigungsfirma Hoffmann & Berger verständigt. Mit der Polizei haben wir abgesprochen, dass die komplette Straße gereinigt werden muss. Nach dem eintreffen von der Reinigungsfirma, konnten wir nach kurzer Rücksprache, den Einsatz beenden. Um 11:10 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Ausgelöste BMA im Baumarkt

 

Einsatznummer: 23/17

 

Um 07:20 Uhr wurden wir heute, zusammen mit den Kameraden aus Gägelow, zu einem Einsatz alarmiert. Im Baumarkt in Gägelow löste die Brandmeldeanlage aus. Nach einer kurzen Lageerkundung der Gruppenführer, konnte kein Brand festgestellt werden. Somit konnten wir unseren Einsatz beenden. Um 08:10 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Baum drohte auf Straße zu fallen

 

Einsatznummer: 22/17

 

Am heutigen Nachmittag wurden wir um 17:34 Uhr zu einem Sturmeinsatz alarmiert. Auf der Hauptstraße zwischen Beckerwitz und Gramkow knickte ein Baum durch den Sturm ab. Dieser drohte auf die Straße zu fallen. Da wir mit unserer Technik nicht weiterkamen, leihten wir uns vom Erdbeerhof Glantz einen Traktor aus, um den Baum auf die Straße zu ziehen. Danach arbeiteten wir den Baum auf und beräumten die Straße. Gegen 19:20 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Telegraphenmast drohte auf Straße zu fallen

 

Einsatznummer: 21/17

 

Am Mittwochabend, wurden wir um 19:18 Uhr, durch die Leitstelle Westmecklenburg zu einem Hilfeleistungseinstz alarmiert. In Neu Jassewitz drohte auf Grund des Windes, ein Telegraphenmast auf die Straße zu fallen. Wir sperrten die Straße ab und zogen den Mast auf das angrenzende Feld. Danach sicherten wir den Mast. Die Leitstelle sollte nach kurzer Rücksprache mit bdem Einsatzleiter, die Telekom informieren. Um 20:30 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Rauchentwicklung in Weitendorf

 

Einsatznummer: 20/17

 

Am Samstag, den 26.08.2017 wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Gägelow, um 20:30 Uhr, zu einem Einsatz in Neu Weitendorf alarmiert. Das Einsatzstichwort: Rauchentwicklung über einzelstehendem Haus, konnte nach dem Eintreffen nicht bestätigt werden. Der Anrufer konnte den Standort nicht genau benennen. Nach kurzer Rücksprache mit der Leitstelle, fuhren die Kameraden aus Gägelow durch den Stadtweg in Richtung Beckerwitz. An einem einzelstehendem Haus, in der Straße, konnte eine Feuerschale als Rauchursache festgestellt werden. Somit konnten wir den Einsatz, ohne tätig zu werden, beenden. Um 21:20 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Baum drohte auf Straße zu fallen

 

Einsatznummer: 19/17

 

Am Samstag, den 12.08.2017, wurden wir um 14:30 Uhr zusammen mit der DLK aus Klütz, zu einem Einsatz in Alt Jassewitz alarmiert. Ein Ast von ca 1m Durchmesser ist von einem Baum abgebrochen. Da das Gegengewicht fehlte, neigte der Baum sich zur Straße. Die Kameraden aus Klütz beschnitten den Baum soweit, das dieser sein Gleichgewicht wieder hielt. Nachdem wir dann die Straße beräumt hatten, konnten wir den Einsatz beenden. Um 16:24 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Großer Ast auf Straße

 

Einsatznummer: 18/17

 

Während wir noch beim Wasser pumpen auf dem Campingplatz waren, meldete sich die Leitstelle, das auf der Straße zwischen dem Campingplatz und der "Blauen Wiek" ein großer Ast auf der Straße lag. Wir lösten das TSF-W um 11:55 Uhr aus dem laufenden Einsatz raus und schickten eine Staffel zu dem anderen Einsatzort. Diese konnten dann gegen 13:07 Uhr den Einsatz beenden.

Campingplatz erneut unter Wasser

 

Einsatznummer: 17/17

 

Am 26.07.2017 wurden wir um 04:31 Uhr erneut zum Campingplatz "Liebeslaube" alarmiert. Das Wasser stand in dem Bruch wieder bis auf der Straße. zur Unterstützung alarmierten wir die Kameraden aus Zierow nach. Wir pumpten das Wasser aus dem Bruch in die Ostsee. Gegen 08:00 Uhr konnten die Zierower Kameraden den Einsatz beenden. Nach den Aufräumarbeiten konnten wir um 12:26 Uhr unseren Einsatz ebenfalls beenden.

Beseitigung von Allgemeingefahr

 

Einsatznummer: 15/17 & 16/17

 

Nachdem wir die Äste auf der Straße aufgearbeitet haben, stellten wir fest, das auf Grund des Starkregens die Straße mit Schlamm und Sand vom angrenzenden Feld verdreckt war. Auf Grund dessen, stand das Wasser bis zu 30 cm hoch auf der Straße. Wir bereinigten die Straße und das Wasser lief ab. Gegen 22:07 konnten wir den Einsatz beenden.

Äste versperrten den Weg zum Campingplatz

 

Einsatznummer: 13/17 & 14/17

 

Um 21:23 Uhr wurden wir am 25.07.2017 durch die Leitstelle Westmecklenburg zum Sturmschaden alarmiert. Auf der Straße in Richtung Campingplatz Beckerwitz, lagen mehrere Äste auf der Straße. Wir sperrten die Straße ab und arbeiteten die Äste auf und räumten die Straße frei. Um 21:45 Uhr war der Einsatz beendet.

Campingplatz steht unter Wasser

 

Einsatznummer: 12/17

 

Am 25.07.2017 wurden wir um 13:24 Uhr durch die Leitstelle Westmecklenburg zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Der Campingplatz "Liebeslaube" stand auf Grund des Starkregens unter Wasser. Aus dem gegenüberliegenden Bruch, lief das Wasser über die Straße. Wir postierten dort unsere TS 8/8 und verlegten zwei Schlauchleitungen zur Ostsee. Die Kameraden aus Gägelow und Zierow wurden zur Unterstützung nachalarmiert. Gemeinsam pumpten wir das Wasser ab. Gegen 20:00 Uhr hatte sich die Lage soweit entspannt, das wir den Einsatz vorerst beenden konnten.

BMA im Einkaufszentrum ausgelöst

 

Einsatznummer: 11/17

 

Am 13.07.2017 wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Gägelow zu einem Einatz alarmiert. Durch die Baumaßnahmen im Einkaufszentrum in Gägelow, löste die BMA aus. Noch auf der Anfahrt konnten wir den Einsatz beenden. Um 17:20Uhr waren wir wieder EInsatzbereit am Gerätehaus.

Großer Ast hing über Straße

 

Einsatznummer: 10/17

 

Am 06.07.2017 wurden wir um 20:04 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. In der Seestraße in Wohlenhagen, hing ein großer Ast über der Straße. Zur sicheren Beseitigung der Gefahr und um unsere Kameraden nicht zu gefährden, fällten wir den kompletten Baum. Um 21:16 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Defekter Rauchmelder löst Einsatz aus

 

Einsatznummer: 9/17

 

Am 01.06.2017 wurden wir zusammen mit den Gägelower Kameraden, um 22:27 Uhr zu einem Einsatz in die Ferienhaussiedlung an der Wohlenberger Wiek alarmiert. Ein  Rauchmelder piepte schon seit ungefähr 1,5 Stunden. Als wir am Einsatzort ankamen, konnten wir keinen Brand feststellen. Der Besitzer war nicht vor Ort. Da für uns keine weitere Arbeit anlag, übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei, die weiterhin versuchte, den Besitzer zu erreichen. Um 23:09 Uhr waren wir dann Einsatzbereit am Gerätehaus.

Wohnungsbrand in Weitendorf

 

Einsatznummer: 8/17

 

Am 01.06.2017 wurden wir um 10:01 Uhr, zusammen mit den Kameraden aus Grevesmühlen und Gägelow, zu einem Brandeinsatz in Weitendorf alarmiert. Bei unserer Ankunft, waren die Kameraden aus Gägelow bereits bei den Löscharbeiten bei. Wir bauten die Wasserversorgung von der Zisterne zur Einsatzstelle auf. Gegen 10:40 Uhr war der Brand gelöscht. Somit konnten wir den Einsatz beenden und mit den Aufräumarbeiten beginnen. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Um 11:20 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Vermisster Jetskifahrer

 

Einsatznummer: 7/17

 

Am 16.04.2017 wurden der ELW I von der Feuerwehr Boltenhagen, der Amtswehrführer und wir um 10:10 Uhr von der Leitstelle Westmecklenburg alarmiert. Die Wasserschutzpolizei forderte uns an, um bei der Suche nach einem vermissten Jetskifahrer zu unterstützen. Noch auf dem Weg zum Einsatzort kam die Meldung: Person gefunden. Somit konnten wir den Einsatz beenden. Um 10:29 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

 

Einsatznummer: 6/17

 

Am 16.04.2017 wurden wir um 05:02 Uhr zusammen mit den Kameraden aus Gägelow zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Straße von Groß Walmstorf nach Grevesmühlen, lag ein PKW im Straßengraben. Als wir vor Ort eintrafen, war die Person bereits aus dem PKW befreit worden. Somit konnten wir kurze Zeit später den Einsatz beenden. Um 05:48 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Erneut brannte eine Mülltonne in Proseken

 

Einsatznummer: 5/17

 

Am Donnerstagabend, den 23.03.2017, wurden die Kameraden aus Gägelow und wir, um 22:42 Uhr zu einem Brandeinsatz in Proseken alarmiert. In der Hauptstraße brannte erneut eine Mülltonne an einem Mehrfamilienhaus. Als wir am Einsatzort ankamen, waren die Gägelower Kameraden bereits beim löschen des Brandes. Als das Feuer aus war, setzten wir unsere Wärmebildkamera ein, um die Fassade auf Glutnester zu prüfen. Kurze Zeit später konnten wir den Einsatz beenden. Um 23:27 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Mülltonne brannte in Proseken

 

Einsatznummer: 4/17

 

Am späten Abend des 21.03.2017, wurden wir, zusammen mit den Kameraden aus Gägelow, zu einem Brandeinsatz in Proseken alarmiert. In der Hauptstraße, brannte eine Mülltonne. Als wir dort ankamen, hatten die Kameraden aus Gägelow das Feuer bereits gelöscht. Somit konnten wir den Heimweg antreten. Um 0:23 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

Einsatzübung am 06.02.2017

 

Einsatznummer: 3/17

 

Den Bericht zur Einsatzübung findet ihr hier:

 

>>> Einsatzübung <<<

Hochwasser in Redewisch und Eggerstorf

 

Einsatznummer: 2/17

 

Auf dem Weg zurück vom Einsatzort in Boltenhagen, wurden wir über Funk, um 00:02 Uhr von der Leitstelle alarmiert, um die Kameraden aus Zierow, bei ihrem Einsatz in Eggerstorf zu unterstützen, da diese den Einsatzort nicht auf direktem Weg erreichen konnten, da die Straße unter Wasser stand.

Ein Anwohner hatte sich bei der Leitstelle gemeldet, weil das Hochwasser bis kurz vor seinem Haus stand. Nach kurzer Lageerkundung, stellten wir fest, dass das Wasser noch circa 20 Meter vom Haus entfernt war und zusätzlich noch circa ein Höhenmeter unterschied war. Nachdem wir den Anwohner beruhigt hatten, gaben wir eine kurze Laagemeldung an die Leitstelle ab und konnten danach den Einsatz beenden. Um 00:46 Uhr waren wir dann wieder Einsatzbereit am Gerätehaus.

 

Einsatznummer: 1/17

 

Am Mittwochabend, den 04.01.2017, wurden wir um 21:24 Uhr durch die Leitstelle Westmecklenburg zum Hochwassereinsatz nach Boltenhagen alarmiert. Wir sollten die Kameraden aus Boltenhagen, Damshagen und Elmenhorst/Kalkhorst unterstützen, da diese schon seit Stunden im Einsatz waren. In Boltenhagen haben wir eine kurze Einweisung in die aktuelle Lage bekommen. Dann wurden wir in den Abschnitt 1 in Redewisch eingeteilt. Dort stapelten wir Sandsäcke auf, um das Wasser von den Wohngebäuden abzuhalten. Während des Einsatzes reinigten wir die Regenwasserabläufe an der Straße, damit das Wasser besser ablaufen konnte. Gegen 23:00 Uhr rückten wir in das Gerätehaus in Boltenhagen ein und stellten uns in Bereitschaft. Um 23:40 Uhr hatte sich die Lage entspannt und wir konnten den Einsatz in Boltenhagen beenden.